Forum: Das ist kein vom ÖFOL betriebenes Kommunikationsforum. Die Inhalte müssen sich nicht mit der Meinung des ÖFOL Vorstandes decken

WOC Langdistanz – Die erste Medaillenentscheidung

Das österreichische Team zeigte bei der Langdistanz mit einem Top-10, zwei Top-20 und allen vier Gestarteten in den Weltcup-Punkterängen eine mehr als starke Leistung.

Ein Spitzenergebnis gelang Gernot Ymsén, der sich mit einem neunten Platz einmal mehr bis an die Weltspitze vorkämpfen konnte. Auch Robert Merl, Ursula Kadan und Anna Nilsson Simkovics erliefen gute Ergebnisse inmitten der Weltelite.

Mit der Langdistanz verlagerte sich das WM-Geschehen auf ein großes Golf-Areal, inmitten des mehr als 20 Quadratkilometer großen Sperrgebiets für die Medaillenentscheidungen. Dank Arenastart und Zuschauerpassage ging es viel über die grüne Wiese, dazu kamen viele Umlaufrouten, wodurch die Langdistanz wesentlich schneller und weniger kräftezehrend wurde als erwartet.

Bei den Herren gab es einen Doppelsieg für Norwegen durch den Vorjahressieger Olav Lundanes knapp vor dem Juniorenläufer Kasper Fosser. Bronze holte der Schweizer Routinier Daniel Hubmann. Robert Merl kam orientierungstechnisch gut über die Runden und freute sich sehr über seinen Platz in den Top-20 (18. Platz – sein bisher bestes Langdistanzergebnis bei einer WM). Teamerfahrenster und Jungvater Gernot Ymsén schaffte es nach einem technisch und läuferisch soliden Lauf erneut unter die Top-10 (9. Platz).

Im direkten Anschluss ging das Damenrennen über die Bühne. Auch hier gab es einen Doppelsieg, diesmal allerdings für Schweden. Mit beeindruckenden sechs Minuten Vorsprung gewann hier Tove Alexandersson vor ihrer Landsfrau Lina Strand. Bronze holte die junge Schweizerin Simona Aebersold. Für Anna Nilsson Simkovics passte an diesem Tag alles perfekt zusammen, platzierungsmäßig hätte sie sich jedoch eine Spur mehr erwartet (39. Platz). Auch Ursula Kadan zeigte sich sehr zufrieden mit ihrem Lauf und wurde mit einem weiteren Top-20 Platz für das österreichische Team belohnt.

Donnerstag, 15.08., sind die Höhepunkte des Langdistanzrennens auf ORF Sport + zu sehen (Beginn 20:15 Uhr).

Freitag geht es, nach einem wohlverdienten Ruhetag für die Athletinnen und Athleten, bei der WM weiter mit dem Finale über die Mitteldistanz. Dabei sein zahlt sich aus!

Damen, Langdistanz

1.  Tove Alexandersson (SWE)
2.  Lina Strand (SWE)
3.  Simona Aebersold (SUI)

20.  Ursula Kadan (AUT)
39.  Anna Nilsson Simkovics (AUT)

Herren, Langdistanz

1.  Olav Lundanes (NOR)
2. Kasper Fassor (NOR)
3.  Daniel Hubmann (SUI)

9.  Gernot Ymsén (AUT)
18.  Robert Merl (AUT)

Links:

> Bericht auf ORF 

Ergebnisse Langdistanz, GPS, Karten, etc.
> Mitteldistanz-Finale live (Live-Ergebnisse, Web-TV, GPS, …)

von OL Nationalteam in Alle News OL Leistungssport

14. August 2019

Weitere Bilder