Forum: Das ist kein vom ÖFOL betriebenes Kommunikationsforum. Die Inhalte müssen sich nicht mit der Meinung des ÖFOL Vorstandes decken



21. Dezember

21. Dezember
21. Dezember

Vor 35 Jahren…

…feierte der ÖFOL sein 20-jähriges Bestehen. Aus diesem Anlass wurde in der Wiener Innenstadt eine Bundesländerstaffel durchgeführt.

20 Jahre ÖFOL

Jedes Team bestand aus fünf Orientierungsläufer*innen (gestaffelt nach Altersklassen) und einem Promi.

Die prominenten Läufer*innen hatten die Landesverbände selbst zu organisieren.

Und die Liste konnte sich sehen lassen:

Christiane Wildscheck (Leichtathletin), Georg Freund (Versehrtensportler), Joe Pachler (Boxeuropameister), Helmar Hasenöhrl (BSO), Arnold Grabner (Nationalratsabgeordneter), Johann Volk (Weltmeister Fallschirmspringen), Othmar Manninger (Stadtschulratsinspektor für Wien, Niederösterreich und Burgenland), Rudolf Klepp (Paddelweltmeister) und viele mehr.

20 Jahre ÖFOL

Aufgewertet wurde die Staffel durch zwei internationale Teams: einem italienischen Team incl. dem Generalsekretär des italienischen OL Verbandes, Benito Cavini, und einem Team aus in Wien lebenden ausländischen OL Läufern.

Zusätzlich wurde auch noch ein Publikumslauf (ohne Zeitnehmung, wer alle Postenstempel richtig hatte, bekam ein kleines Geschenk) angeboten, der sich reger Beteiligung von Passanten erfreute.

Start, Übergabe und Ziel befanden sich zwischen Stephansplatz und Kärntner Straße am „Stock im Eisen“ Platz. Die behördlichen Amtswege und Besprechungen waren damals (wie heute) sehr zeitaufwendig, besonders wenn man eine Bühne errichten will.

1986 war beim OL noch alles Handarbeit, vom Kartenzeichnen über Zeitnehmung bis zur Auswertung – alles funktionierte ohne PC und Kopierer.

Das Veranstalterteam war auch sehr prominent besetzt von ÖFOL Präsident Fritz Woitsch, Erich Simkovics, Helga Kolb, Werner Burmann, Richard Werner, Franz Hartinger, Christa Dobler, Wolfgang Pietsch und viele mehr.

20 Jahre ÖFOL

Insgesamt gingen 16 Staffeln an den Start. Wien gewann 5 Minuten vor Oberösterreich. Dahinter mit 40 Sekunden Rückstand die Steiermark auf Platz 3.

Ergebnisse – Bild anklicken, um größere Version zu öffnen

Ergebnisse Staffel 20 Jahre ÖFOL

Am Abend gab es dann auch einen festlichen Abschluss mit einer Gala im Haus der Begegnung Rudolfsheim.

Wer jetzt Lust bekommen hat, einmal auf der Originalkarte (ohne Höhenlinien und ohne Gelbdruck) zu laufen, kann dies im Rahmen des Wr. Winter OL Trainingscup 2022 mit MAPRUN ausprobieren und sich in die Frühzeit des OLs zurückversetzen lassen.

20 Jahre ÖFOL

Alle Details ab Ende Dezember hier www.olg-wien.at/events.php

Vielen Dank für diese Informationen und die historischen Fotos an Paul Grün!

in Verbandsmitteilungen

21. Dezember 2021

Weitere Bilder