Forum: Das ist kein vom ÖFOL betriebenes Kommunikationsforum. Die Inhalte müssen sich nicht mit der Meinung des ÖFOL Vorstandes decken

ÖM Mixed Sprint-Staffel in Hallein

Bereits im Vorjahr in Villach hatte die als Probebewerb durchgeführte Mixed Sprint-Staffel großen Anklang bei den Teilnehmerinnen und Teilnehmern gefunden. Viel Gegnerkontakt, zahlreiche Wechsel, knappe Entscheidungen, zuschauerfreundlich – die Sprint-Staffel ist eine Bereicherung des Wettkampfprogramms. Über den Winter wurde das Regelwerk für die Sprint-Staffel präzisiert und diese in die Wettlaufordnung aufgenommen.

Für die erste Durchführung einer Österreichischen Meisterschaft in dieser neuen Disziplin zeichneten der SSV Hallein-Neualm und ASKÖ Henndorf Orienteering verantwortlich, und sie legten die Latte für zukünftige Veranstalter hoch. Die Halleiner Altstadt mit ihren großzügigen Plätzen, kleinen Gassen und versteckten Durchgängen erwies sich als ideales Sprintgelände, die Salzachbühne, eine kleine Arena am Rande der Salzach, als bestens gewählte Übergabezone. Im Laufe des Nachmittags einsetzender Nieselregen sorgte für rutschigen Boden und somit erhöhte Schwierigkeit, konnte der Stimmung aber keinen Abbruch tun.

In Summe waren über 100 Staffel-Teams zu dritt (Senioren, Offen) oder zu viert (Jugend, Elite) am Start – Wettkampfleiter Horst Mayer und Bahnleger Florian Elstner zeigten sich mit der Teilnahme hochzufrieden. Bestens funktioniert hat auch die – nicht einfache – Organisation dieses Staffelbewerbes. 

Die ersten Österreichischen Meistertitel in der Mixed Sprint-Staffel holten sich in der Elite der OLC Graz in der Aufstellung Johanna Trummer, Matthias Gröll, Klaus Schgaguler und Laura Ramstein, bei der Jugend -16 die Naturfreunde Wien (Rita Tiefenböck, Jakob Wolfram, Joergen Deubel, Anna Pietsch) und bei den Senioren 50- ebenfalls die Naturfreunde Wien (Peter Bonek, Vera Arbter, Roland Arbter).

> Alle Ergebnisse

Fotos: Tscharlie Hackl

in OL

7. Mai 2015