Forum: Das ist kein vom ÖFOL betriebenes Kommunikationsforum. Die Inhalte müssen sich nicht mit der Meinung des ÖFOL Vorstandes decken

Doppelsieg für AUT beim PWT-Auftakt in China

Die China Park World Tour im Orientierungslauf begann am Dienstag mit einem Sprint im Roten Tempel von Huairou (eine Stunde nördlich von Peking). Bei den fünf Einladungsbewerben sind auch die Österreicher Anni Berger, Marlene Berger (Anreise 25.10.2017), Anna Nilsson Simkovics, Erik Nilsson Simkovics, Gernot Kerschbaumer und Robert Merl mit dabei.

Robert Merl gelang der perfekte Start in die diesjährigen Park-World-Tour Rennen. Er kam mit den vielen Ecken, Durchgängen, Stiegen und auch kurzen Waldpassagen in und rund um die Tempelanlage sehr gut zurecht und holte sich sensationell den Tagessieg in dem hochkarätigen Teilnehmerfeld. Den zweiten Platz belegte ebenfalls überraschend Gernot Kerschbaumer. Rang Drei ging an den Litauer Jonas Vytautas Gvildys. Bei den Damen gewann Maija Sianoja (FIN) vor Laura Robertson (NZL) und Marika Teini (FIN). Anna Nilsson Simkovics belegte den starken 6. Platz.

"In diesem Ambiente einen Sprint-OL zu laufen ist immer wieder spannend. Ich wusste vorher nicht, ob ich die Reisestrapazen und die ÖM Nacht schon gut verkraftet hatte, aber ich fühlte mich trotzdem gut vorbereitet und spekulierte mit einem Platz in den Top 5. Jedoch gleich beim Auftaktrennen zu gewinnen ist natürlich ein Riesen-Erfolg und ein tolles Gefühl!" freute sich Robert Merl im Ziel.

Auch die Teamkollegen waren von dem anspruchsvollen Sprint begeistert. "Echt großartig in solchen Gebieten laufen zu dürfen! Heute wählte ich leider öfter die falsche Route, aber ansonsten gelang mir ein gutes Rennen und es war ein großer Spaß hier zu laufen.", meinte zum Beispiel Erik Nilsson Simkovics.

Am Freitag den 27.10.2017 geht es mit einem Mitteldistanzrennen weiter.


Link:

> Ergebnisse, Karten und sonstige Infos zur Park World Tour

von Robert Merl in Leistungssport OL

25. Oktober 2017