Forum: Das ist kein vom ÖFOL betriebenes Kommunikationsforum. Die Inhalte müssen sich nicht mit der Meinung des ÖFOL Vorstandes decken

Vorschau: Militär-WM in Schweden

Wie auch in den letzten Jahren, ist auch heuer wieder ein sehr starkes Starterfeld zu erwarten. In den Einzeldisziplinen Mitteldistanz (Mittwoch) und Langdistanz (Donnerstag) darf jede Nation bis zu sieben Herren und vier Damen nominieren, welche für die jeweilige Nation an den Start gehen. Im abschließenden Staffelwettbewerb (Samstag) darf jede Delegation zwei Teams aus ihren Reihen stellen. 

Das Wettkampfgelände befindet sich jeweils 10-20 km nördlich und östlich vom Zentralort Eksjö, und man kann erwarten, dass orientierungstechnisch äußerst anspruchsvolle Bewerbe ausgetragen werden. Die Laufgebiete sind typisch skandinavische OL-Leckerbissen. Bei der sehr dichten Vegetation, der dadurch verbundenen geringen Sichtweite und den vielen feinen Geländeformen, den zahlreichen Steinformationen und Sümpfen werden alle Athleten sowohl körperlich als auch psychisch an ihre Grenzen gehen müssen, um top Leistungen erbringen zu können. 

Österreichs Team ist durch die Wettkämpfer Zgf Kerschbaumer Gernot, Zgf Lang Markus, Zgf Siegert Wolfgang, Kpl Wartbichler Christian, Kpl Gremmel Helmut und Gfr Berger Xander vertreten. Auf Betreuerseite stehen ihnen Obstlt Braun Emanuel, Vzlt Kössler Markus und StWm Koiser Michael bei.

Heuer ist auch eine Abordnung der Militär-WM-Veranstalter von 2014 im Südburgenland bei den Wettkämpfen mit dabei. Obstlt Erkinger Thomas und Vzlt Schuh Richard nützen diese Möglichkeit um idealste Voraussetzungen für die 47. Militär-WM vom 24. bis 30. August 2014 im Raum Güssing, Eisenberg, Badersdorf, Deutsch-Schützen und Kohfidisch (Österreich) zu schaffen.

„Wir hoffen auf eine Teamplatzierung unter den ersten acht. Auch in den Einzelwettbewerben ist ein Platz unter den Top 10 auf alle Fälle möglich, stellen wir mit Zgf Kerschbaumer Gernot ja auch den Langdistanz-Militärweltmeister von 2011. Alle Athleten sind guter Dinge. Der morgige Model Event wird nochmals für eine Feinabstimmung in wettkampfähnlichem Gelände genützt“, so das Betreuerteam.

Programm:

Mittwoch 28. August: Mitteldistanz
Donnerstag 29. August: Langdistanz
Samstag 31. August: Staffel


Webseite
http://www.forsvarsmakten.se/en/About-the-Armed-Forces/Exercises/World-military-orienteering-championship-2013/

von Richard Schuh in Leistungssport OL

26. August 2013