Forum: Das ist kein vom ÖFOL betriebenes Kommunikationsforum. Die Inhalte müssen sich nicht mit der Meinung des ÖFOL Vorstandes decken

EM 2014 – Mitteldistanz-Qualifikation annulliert

Auf Grund eines falsch gesetzten Postens und einer teilweise ungenauen Karte im Mitteldistanz-Vorlauf war es zu Protesten gekommen. Nach tagelangen Diskussionen inklusive Neubesetzung der Jury – einige Mitglieder der ursprünglichen Jury waren befangen, da Vertreter von beteiligten Nationen – wurde schlussendlich beschlossen, die Ergebnisse der Mitteldistanz vollständig zu streichen und alle in den Vorläufen angetretenen Athletinnen und Athleten im A-Finale starten zu lassen.

Ob des großen Starterfeldes – fast 100 Damen und nahezu 120 Herren – steht nun allen, Athleten wie Betreuern und Veranstaltern, ein langer Tag bevor. Erster Start der Herren ist um 9:00 Ortszeit, also 10:00 MESZ, der letzte Läufer startet knapp vier Stunden später. Die Damen starten ab 9:31 Ortszeit, die letzte um 12:41. Gestartet wird im Zwei-Minuten-Intervall in gestürzter Reihenfolge der aktuellen Weltrangliste.

Österreich hat damit 11 A-Finalisten – 5 Damen und 6 Herren – am Start, auch wenn die Umstände, wie es dazu gekommen ist, ein eher trauriges Kapitel in der EM-Geschichte sind. Österreichs beste in den Vorläufen, Gernot Kerschbaumer und Ursula Kadan starten um 12:14 (13:14 MESZ) bzw. 11:57 (12:57 MESZ).

Links:

Homepage EOC 2014
> Startliste Mitteldistanz-Finale

in Leistungssport OL

14. April 2014