Forum: Das ist kein vom ÖFOL betriebenes Kommunikationsforum. Die Inhalte müssen sich nicht mit der Meinung des ÖFOL Vorstandes decken

Top-Ergebnisse von Kadan und Merl im Sprint

Bei den Herren schaffte Robert Merl einen 11. Platz, knapp 16 Sekunden am letzten Diplomplatz (6.) vorbei, 36,7 Sekunden hinter der absoluten Spitze. Nach seinem 7. Platz in Frankreich 2011 ist dies das zweitbeste Elite-Ergebnis bei Weltmeisterschaften für den Junioren-Weltmeister des Jahres 2011. In der Damen-Elite konnte Ursula Kadan mit dem 18. Rang das beste WM-Ergebnis ihrer Karriere erzielen. Beide Leistungen sind in dem extrem starken Feld nicht hoch genug einzuschätzen.

Etwas unglücklich liefen drei weitere Österreicherinnen und Österreicher an möglichen Top-Platzierungen vorbei. Christian Wartbichler (16. in seinem Vorlauf), Elisa Elstner (16.) und Anna Nilsson Simkovics (17.) schafften es mit nur 3, 4, bzw. 9 Sekunden Rückstand denkbar knapp leider nicht ins Finale der besten 45 zu kommen. Die in den letzten Jahren immer weiter zunehmende Dichte in der Weltspitze verzeiht selbst kleinere Fehler einfach nicht mehr. Größere Patzer, wie sie leider dem 6. Österreicher, Helmut Gremmel (34. in seinem Vorlauf) unterliefen, bedeuten ohnehin, chancenlos auf einen Finaleinzug zu sein.

Sprint-Weltmeister bei den Herren wurde etwas überraschend der Däne Søren Bobach vor dem Schweizer Daniel Hubmann, der, lange Zeit in Führung gelegen, mit einer schlechten Routenwahl kurz vor Ende des Rennens diese aus der Hand gab und dem zum Schluss zwei Sekunden auf Gold fehlten. Bronze ging ebenfalls nach Dänemark; Tue Lassen lief mit weiteren zwei Sekunden Rückstand auf Rang 3.

Ebenso knapp – nicht einmal zwei Sekunden – der Unterschied zwischen Silber und Bronze bei den Damen, die an Tove Alexandersson (Schweden) bzw. Maja Alm (Dänemark) gingen. Gold holte sich hier mit einem Vorsprung von 12 Sekunden die Schweizerin Judith Wyder – ihre nächste Goldmedaille bei OL-Großereignissen nach dem Dreifach-Gold bei der heurigen EM in Portugal.

Links:

> Homepage WOC 2014

> Ergebnisse Sprint-Qualifikation Damen
> Ergebnisse Sprint-Qualifikation Herren

> Ergebnisse Sprint-Finale Damen
> Ergebnisse Sprint-Finale Herren

von Florian Elstner & Erik Adenstedt in Leistungssport OL

7. Juli 2014