Forum: Das ist kein vom ÖFOL betriebenes Kommunikationsforum. Die Inhalte müssen sich nicht mit der Meinung des ÖFOL Vorstandes decken

Vorschau MTBO-Weltcup Frankreich

Auf dem Programm stehen Langdistanz (Samstag, 14. Mai), Mitteldistanz (Sonntag, 15. Mai) und Mixed-Staffel (Montag, 16. Mai). Das österreichische Weltcup-Team besteht aus drei Damen und sechs Herren, denen Top-Ergebnisse beim ersten großen internationalen Vergleich des Jahres zuzutrauen sind.

Parallel zum Weltcup wird ein 3-Tage-Bewerb durchgeführt, an dem ein Teil des österreichischen MTBO-Nachwuchskaders teilnimmt. Zum einen Training unter Wettkampfbedingungen, dient dies auch bereits der Vorbereitung auf die 2017 im Zentrum Frankreichs bei Orléans stattfindenden Nachwuchs-Europameisterschaften im Mountainbike Orienteering.

Das Gelände der heurigen Wettkämpfe in der Nähe des Rheins ist eine Mischung aus Wald und Weingärten mit einem dichten Wegenetz und einigen steilen Abschnitten. Die Befahrbarkeit der Wege ist meist gut. Der MTBO-Weltcup 2016 wird bei der Weltmeisterschaft in Portugal im Juli fortgesetzt, und findet seinen Abschluss Ende September in Litauen.

Österreichs Weltcup-Team in Frankreich:

Michaela Gigon
Marina Reiner
Sonja Zinkl
Tobias Breitschädel
Florian Exler
Kevin Haselsberger
Andreas Rief
Bernhard Schachinger
Andreas Waldmann

Betreuer: Wolf Eberle

Nachwuchskader beim 3-Tage-Bewerb:

Lea Hnilica
Thedor Abart
Markus Finder
Paul Kratky
Tobias Micko

Betreuer: Gaby Finder, Thomas Hnilica, Michael Melcher

in Leistungssport MTBO

13. Mai 2016