Forum: Das ist kein vom ÖFOL betriebenes Kommunikationsforum. Die Inhalte müssen sich nicht mit der Meinung des ÖFOL Vorstandes decken

7. und 8. MTBO Austria Cup in Ungarn

Wir gratulieren und freuen uns mit Hans!

Es war fast ein Heimrennen in Hidegkút. Nicht nur dass die Wettkämpfe in der Partnergemeinde von Deutsch Kaltenbrunn stattfanden, es waren auch die Österreichischen Teilnehmer in der Mehrzahl; auch sportlich konnten sich die Österreicher besonders am zweiten Tag in den meisten Fällen gegen die Gastgeber aus Ungarn durchsetzen. Das sollten sich die Österreichischen Fußballer einmal als Vorbild nehmen!

Trotz teilweise sehr herausfordender Karte platzierten sich in den meisten Klassen die üblichen Favoriten in Front. Durch die Möglichkeit auch Querfahren zu können, gab es allerdings so manche Überraschung im Gelände und auch bei durch Dornen durchstochenen Reifen und verklemmten Schaltwerken. Hier haben einige Wettkämpfer viel Zeit verloren oder auch aufgeben müssen. 

In der Herren Elite-Klasse hieß in erster Linie das Duell Florian Exler gegen Andreas Waldmann. Auf der Mitteldistanz konnte sich Flo durchsetzen und machte wichtige Punkte für die heuer sehr spannende Austria-Cup-Wertung. Auf der Langdistanz erwischte aber auch ihn der Defektteufel, und Flo musste klar in Führung liegend aufgeben. Hier gelang Andi Rief fast noch eine Überraschung. Erst am Ende konnte Andi Waldmann mit einem starken Finish vorbeiziehen und sich den Sieg am zweiten Tag holen.

Bei den Damen konnte sich an beiden Tagen Marina Reiner durchsetzen und bestätigte ihre zuletzt immer mehr steigende Formkurve. Michaela Gigon konnte an diesem Wochenende nicht entgegenhalten. Im Austria Cup übernahm nun Marina mit 2,57 Punkten Vorsprung die Führung. Bei den Herren beträgt der Vorsprung von Andi Waldmann auf Florian Exler sogar weniger als 2 Punkte.

> Stand MTBO Austria Cup nach 8 von 10 Bewerben

Nicht nur in der Elite sondern auch in vielen anderen Kategorien wird es für beim Austria-Cup-Finale im September am Faaker See sehr spannend werden.

Für die Wettkämpfe in Ungarn wurde wieder ein Route Gadget eingerichtet. Wir bitten, dieses Service rege zu nutzen. Es ist ein wirklich sehr spannendes Analysetool für Wettkämpfer und Veranstalter. Hier die Links dazu:

> Routegadget 1. Tag
> Routegadget 2. Tag

von Thomas Wieser in Alle News

5. Juli 2016