Forum: Das ist kein vom ÖFOL betriebenes Kommunikationsforum. Die Inhalte müssen sich nicht mit der Meinung des ÖFOL Vorstandes decken

5. Austria Cup / Ultralang in Eisenberg

Nahezu hochsommerlich präsentierte sich das Wetter am ersten September-Wochenende im Südburgenland knapp an der ungarischen Grenze. So war ein Großteil der knapp 500 Teilnehmerinnen und Teilnehmer am 5. Austria Cup durchaus froh darüber, dass die Bahnlängen in Hinblick auf die am nächsten Tag folgenden Sprint-Meisterschaften bewusst kurz gehalten worden waren und somit nicht in allen Kategorien „ultra“. Ansonsten bot der Lauf alle Charakteristika einer Langdistanz: Lange Teilstrecken, Routenwahlen, laufbetonte Bahnanlage. Ein Massenstart in den meisten Kategorien sorgte für ein zusätzliches Spannungselement und taktische Herausforderungen durch Gegnerkontakt. War das Gelände in weiten Teilen sehr gut belaufbar und gut einsehbar, so war doch im Postenraum und in einzelnen grüneren Bereichen Präzision gefragt.

In den Elitekategorien waren Ursula Kadan und Robert Merl an diesem Tag nicht zu schlagen. Beide gewannen mit deutlichem Vorsprung vor der Konkurrenz. Andere Entscheidungen, auch um Positionen im Feld, fielen wesentlich knapper aus; teilweise gab es gar ex-aequo-Platzierungen.

Mit der Karte Eisenberg verfügt der SKV OLG Deutsch Kaltenbrunn über ein wunderbares OL-Gebiet, das beim Austria-Cup-Lauf nicht einmal zur Gänze genutzt wurde – im Süden schließt ein ebenso großer Bereich an, der bei der Militär-Weltmeisterschaft vor zwei Jahren zum Einsatz kam und nur zu gewissen Jahreszeiten für den Orientierungslauf zur Verfügung steht. Mit dem Sportplatz direkt am Waldrand und der Eisenberg-Halle steht zudem eine perfekte Infrastruktur bereit. Die österreichische OL-Gemeinschaft hofft auf zukünftige Veranstaltungen in diesem schönen Gebiet!

Links:

> Ergebnisse 5. Austria Cup 2016
> Routegadget (folgt)

von Erik Adenstedt in Austria Cup OL

8. September 2016