Forum: Das ist kein vom ÖFOL betriebenes Kommunikationsforum. Die Inhalte müssen sich nicht mit der Meinung des ÖFOL Vorstandes decken



WSOC 2024: Downhill Sprint forderte Athlet:innen aus aller Welt

WSOC Sieger Sprint
WSOC Sieger Sprint

Am Dienstag, 23. Jänner 2024 fand als Auftakt zur Heim-WM im Ski-Orientierungslauf in Ramsau am Dachstein die Sprint-Weltmeisterschaft  statt. Rund 250 Athletinnen und Athleten überwanden den Höhenunterschied zum Start mittels Einsessellift, bekamen dann am Start die Orientierungskarten ausgehändigt und absolvierten fast durchwegs im Wald liegende, anspruchsvolle Bahnen bis zum Zieleinlauf im Ramsauer Langlauf-Stadion.

Während des gesamten Wettkampfes schneite es zum Teil heftig, sodass sich der Wald frisch angezuckert präsentierte. In der Weltelite stellten die skandinavischen Länder einmal mehr ihre Leistungsstärke unter Beweis.

Bei den Herren siegte der Norweger Jorgen Baklid mit 13:04 vor dem Bulgaren Stanimir Belomazhev 13:27 und den beiden Drittplatzierten, dem Finnen Niklas Ekstrom und dem Norweger Henrik Fredrikse Aas, die ex aequo mit 13:50 durchs Ziel gingen.

Bei den Damen gab es einen Dreifach-Sieg für Schweden.

Magdalena Olsson siegte mit 13:24 vor Elin Schagerstrom (14:07) und Tove Alexandersson (14:11), der wegen eines Orientierungsfehlers und eines Sturzes ein besseres Resultat verwehrt blieb.

Die Ergebnisse der Österreicher:innen

Für Österreich gingen bei den World Orienteering Championships drei Herren und eine Damen ins WM-Rennen.

Der Klagenfurter Tobias Habenicht wurde 19., die Brüder Simon und Tobias Kugler (Verein: LZ Omaha, Burgenland) 43. bzw. 46. Die Steirerin Antonia Erhart erreichte einen 27. Platz.

„Bis zum 12. Posten war ich mit meinem Rennen zufrieden, es war ein solider Lauf“, sagte Tobias Habenicht, der erst vor kurzem Vater geworden ist und von seiner Partnerin Lisa Unterweger und Baby nach Ramsau begleitet wurde.

Ein kleiner Fehler wirkte sich dann aber auf das Gesamtresultat von Tobias Habenicht aus. Überrascht war der erfolgreiche Ski-Orientierungssportler, der am Samstag, 20. Jänner, in Abtenau über die Mitteldistanz den Staatsmeistertitel geholt hatte, über die anspruchsvolle Sprint-Bahn in Ramsau. Gelände und Orientierungsaufgaben stellten an die Läufer:innen hohe Anforderungen.

Verfolgung am Mittwoch

Die Ergebnisse der Sprint-Weltmeisterschaft geben die Reihenfolge für den spannenden Verfolgungs-Wettkampf am Mittwoch, 24. Jänner vor.

Start für die Herren Elite ist um 12 Uhr, für die Damen um 13:15 Uhr. „Ich bin schon gespannt auf die morgige Verfolgung und hoffe, dort besser ins Rennen starten zu können als heute“, setzt Antonia Erhart auf ein gutes Ergebnis beim nächsten Wettkampf.

Live auf ORF Sport plus

ORF Sport plus überträgt die Verfolgung live ab 11:50 Uhr. Die spannenden Szenen direkt aus dem alpinen österreichischen Gelände werden auch in andere Länder übertragen, u. a. nach Schweden, Norwegen, Estland und die Schweiz.

Titel auch bei Jugend und Junior:innen vergeben

Zeitgleich mit den World Ski-Orienteering Championships werden auch die World Junior Ski-Orienteering Championships (JWSOC) und die European Youth Ski-Orienteering Championships (EYSOC) ausgetragen.

Hier sind die Siegerinnen und Sieger der Sprint-Weltmeisterschaft (Junior:innen) und Sprint-Europameisterschaft (Jugend):

Herren 20:
1. Olle Ilmar Jaama, Estland
2. Corsin Mueller, Schweiz
3. Marek Sterba, Tschechien

Damen 20
1. Elsa Brandt, Schweden
2. Ella Turesson, Schweden
3. Lotte Line Ekstrom, Finnland

Herren 17

  1. Lavio Mueller, Schweiz
  2. Ludvig Eggoy Markhester, Schweden
  3. Niklas Hirvilahti, Finnland

Damen 17

  1. Minna Turesson, Schweden
  2. Maija Rajala, Finnland
  3. Saule Trubaite, Litauen

Die Österreicher:innen durften sich über einen 15. Platz für Maria Hauser (Damen 17) und einen 17. Platz von Niklas Ochenbauer (Herren 17) freuen.

Bei der Junioren-WM wurde Marie Varga 23., Florian Steiner 27. , Camilla Aigmüller 30. und Hannes Hnilica 34. Maximilian Rass hatte leider einen Mispunch.

Morgen, Mittwoch, finden bei JWSOC und EYSOC die Entscheidungen über die Langdistanz statt.

Weitere Informationen:

Event-Website: https://wsoc2024.ski-o.at/welcome/

Live-Center International Orienteering Federation (IOF) mit allen Ergebnissen:
SPRINT | International Orienteering Federation

PURSUIT | International Orienteering Federation

Facebook: https://www.facebook.com/wsoc2024

 

in Ski-O Leistungssport

23. Januar 2024