Forum: Das ist kein vom ÖFOL betriebenes Kommunikationsforum. Die Inhalte müssen sich nicht mit der Meinung des ÖFOL Vorstandes decken



15. Platz für Tobias Habenicht, Niklas Ochenbauer 8.

Ski-O WM
Ski-O WM

Applaus für Tobias Habenicht: Der Kärntner (Mitglied der SU Klagenfurt) erreichte bei der Heim-WM im Ski-Orienteering am Mittwoch, 24. Jänner 2024, beim Verfolgungs-Wettkampf in Ramsau am Dachstein einen 15. Platz – das beste Ergebnis, das jemals ein Österreicher bei einer Ski-Orienteering Weltmeisterschaft erzielt hat.

Nachwuchs-Talent Niklas Ochenbauer, Mitglied des HSV Orientierungslauf Wiener Neustadt, wurde bei der Jugend-Europameisterschaft im Ski-Orienteering über die Langdistanz Achter – auch das ist ein sehr erfreuliches Ergebnis für das österreichische Team. Für Jugend (Europameisterschaft) und Junioren (Weltmeisterschaft) fand der Langdistanz-Wettkampf mit einem Massenstart statt.

Elite-Läuferin Antonia Erhart (OLC Graz) war aus gesundheitlichen Gründen leider nicht am Start.

Spannung pur bei der Verfolgung

Die Startreihenfolge für die Weltmeisterschaft in der Verfolgung wurde anhand der Ergebnisliste von der Sprint-WM vom Vortag festgelegt. Somit startete der Norweger Jorgen Baklid als Erster und der Bulgare Stanimir Belomazhev sowie die beiden Drittplatzierten beim Sprint, der Finne Niklas Ekstrom und der Norweger Henrik Fredrikse Aas, mit den jeweiligen Zeitrückständen als vorerst Führende ins Rennen.

Bei den Damen startete die Sprint-Siegerin Magdalena Olsson vorneweg, gefolgt von ihren Landsfrauen Elin Schagerstrom und Tove Alexandersson.

Jorgen Baklid und Magdalena Olsson verteidigten ihre Spitzenposition und wurden auch bei der Verfolgung Weltmeister:in. Magdalena Olsson, 33, war erst im Sommer 2023 Mutter geworden. Mehrmals war sie bereits bei Weltmeisterschaften in den Medaillenrängen gewesen, ihre ersten beiden Titel als Weltmeisterin holte sie sich jetzt in Österreich ab.

Bei den Herren gewann der Schweizer Nicola Mueller Silber, Niklas Ekstrom, Finnland, wurde Dritter – wie auch schon bei der Sprint-WM. Der Bulgare Stanimir Belomazhev, beim Sprint Zweiter, fiel bei der Verfolgung auf Platz 5 zurück.

Bei den Damen gewann Linda Lindkvist, beim Sprint 9., die Silbermedaille, ihre Landsfrau Frida Sandberg, beim Sprint auf Platz 6, wurde Dritte. Neuerlich gab es somit bei den Damen „schwedische Festspiele“.

Sensationell war der 4. Platz für die Schweizerin Eliane Deininger (23), Schwester von Stadionsprecher Lucas Deininger, der die Wettkämpfe im Ramsauer Langlauf-Stadion gemeinsam mit dem österreichischen Orientierungssport-Urgestein Franz Hartinger hervorragend kommentierte: Eliane Deininger, beim Sprint noch 18., holte bei der Verfolgung enorm auf die Spitze auf.

Hingegen war Weltklasse-Orientierungssportlerin Tove Alexandersson (Schweden), Dritte beim WM-Sprint am Vortag, nicht vom Glück verfolgt: Erst kürzlich nach einer Krankheit genesen, konnte sie noch nicht ihr volles Potenzial abrufen und beendete das Rennen vorzeitig.

Die weiteren Ergebnisse der Österreicher:innen:

WM Verfolgung:

  • Tobias Kugler: 35. Platz
  • Simon Kugler: 37. Platz

Junioren-WM Langdistanz:

  • Marie Varga: 26.
  • Camilla Aigmüller: 27.
  • Hannes Hnilica: 29.
  • Maximilian Rass: 30.
  • Florian Steiner: 36.

Europameisterschaft der Jugend:

  • Maria Hauser: 19.
  • Lilli Egger: 24.

Bahnleger bei der Verfolgung war der Tscheche Simon Marecek mit seinem Team. Aufgrund des Regens in der Nacht war der Schnee stumpf geworden, vor allem einige schmale, schwer zu befahrende Skidoo-Spuren stellten hohe Ansprüche an die Teilnehmer:innen.

An den Weltmeisterschaften im Ski-Orientierungslauf, den Junioren-Weltmeisterschaften und den Europameisterschaften der Jugend nehmen in Ramsau am Dachstein rund 250 Athlet:innen aus 18 Nationen teil. Die Wettkämpfe werden von einem Team rund um Wettkampfleiter Josef Zapletal hervorragend organisiert.

Event-Website: https://wsoc2024.ski-o.at/welcome/

Live-Center International Orienteering Federation (IOF) mit allen Ergebnissen: PURSUIT | International Orienteering Federation

Facebook: https://www.facebook.com/wsoc2024

Weiter geht’s nach einem Ruhetag am Donnerstag mit den Mitteldistanz-Wettkämpfen am Freitag, 26. Jänner. Am Samstag klingt die Heim-WM mit den Staffel-Bewerben aus.

 

in Ski-O Leistungssport

24. Januar 2024

Weitere Bilder